[Interview] Autor Georg Bruckmann

http://www.nachwelt2018.de/portrait%20bruckmann.jpg
Georg Bruckmann kam in seiner Kindheit zum Lesen, was ihn schon damals gefesselt hat. Es musste immer dramatisch und düster sein, sowie bei Herr der Ringe, welches er mit 13 Jahren gelesen hat. Sein Geschmack, hat sich im wesentlichen nicht verändert. Er began zu schreiben, wobei auch der aktuelle Zombi - Bumb und auch Endzeit - Visionen dran schuld waren. Heute ist Georg Bruckmann Autor, Youtuber und Sprecher.



Buchfragen:
Worum geht es in deinem Büchern?
Ich schreibe und produziere Hörbuch-Serien und auch einzelne Kurzgeschichten. Momentan arbeite ich parallel in vier Welten.
Die erste und umfangreichste ist Nachwelt 2018.
Inspiriert ist diese post-apokalyptische Welt von Games wie Stalker und Fallout, von Büchern wie Metro 2033, Hieros Reise und Malevile und Filmen und Serien wie The Walking Dead, Z-Nation und allem was die aktuelle Endzeit-Welle noch so angeschwemmt hat.
Die zweite Reihe hört auf den Namen „N´amercaá – Geschichten aus der gnadenlosen Stadt“ und ist ein kleiner Kniefall vor den Fantasy-Autoren meiner Jugend, insbesondere Karl Edward Wagner und Robert E. Howard. Da gibt es dann Schwerter, Niedertracht und schwarze Magie bis zum abwinken! ;) In verschiedenen, vordergründig von einander unabhängigen, Episoden wird das Bild der gigantischen Inselstadt N´amercaá gezeichnet und die Geschichte eines Machtkampfes zwischen im Verborgenen agierenden Parteien erzählt.
Reihe Numero Drei ist nach ihrer Hauptfigur „Robert Capou“ benannt. Wer würde nicht gerne geschehenes Unrecht ausgleichen und die bösen Buben mit ihren eigenen Waffen schlagen...und dabei noch eine ziemlich coole Sau sein?
Reihe Vier trägt den Namen „Der Monsterfresser“ und ist meine Version von John Sinclair, nur etwas dreckiger und...nunja...mit einem ganz netten Twist. :-)

Welches war dein erstes Buch, was du geschrieben hast?
Das war „Die Ratten von Frankfurt“ und gehört zur Reihe Nachwelt 2018.

Wie kamst du zum Schreiben?
Eigentlich eher über Versuche als Sprecher Fuß zu fassen. Nachdem ich alles, was in meinem Freundes und Bekanntenkreis so in den Schubladen herum lag in Hörbücher verwandelt hatte ist mir der Stoff ausgegangen. Da musste ich dann selber ran.
Einige dieser Stories findet man hier:
https://www.youtube.com/watch?v=Zf_979oowr0
https://www.youtube.com/watch?v=aP_LbVRZDFU
oder auch in meinem Hörbuch-Sampler auf http://hoerbuch-ohr-larm.blogspot.de/
Ich bereue es keine Minute, die Welten die sich dadurch geöffnet haben sind faszinierend und wachsen fast von selbst in allen Dimensionen. Ich liebe es.

Wie lange brauchst du, um ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen?
Ich mache ja auch viele kürzere Sachen, längst nicht alles hat Romanlänge, von daher kann ich, wenn es gut läuft, eine knackige Monsterfresser-Folge in einer Woche fertig bekommen, Nachwelt 2018 braucht pro fertigem Hörbuch im Kontrast dazu allerdings meistens 9-12 Monate.

Was machst du bei einer Schreibflaute?
Konsumieren. Filme, andere Hörbücher, solange bis ich denke „das war aber jetzt geil, nur wenn ich das gemacht hätte, würde es anders laufen.“ Dann versuche ich diese Idee umzusetzen und komme am Ende mit etwas um die Ecke, das mit der Grundidee meistens nur noch rudimentär zu tun hat. Schreiben lebt eben, und das ist gut so!

Was hast du in nächster Zeit vor?
In den nächsten Wochen stehen sechs Veröffentlichungen an der Zahl an, danach habe ich ein Kooperationsprojekt mit einer anderen Autorin geplant, werde am dritten Band von Nachwelt 2018 weiterschreiben...und dann gibt es noch eine sehr umfangreiche Idee, die Ebenfalls im Universum von Nachwelt 2018 angesiedelt ist, aber über die verrate ich noch nichts! :-)


Persönliches:
Was machst du in deiner Freizeit?
Momentan tatsächlich nur an meinen Projekten arbeiten, da gibt es an allen Ecken genug zu tun, außerdem etwas Musik und ein wenig Sport.

Wenn du nicht schreibst, was machst du beruflich?
Da bin ich nicht so festgelegt: ich habe schon in allen möglichen Bereichen gearbeitet: als Assistent für Querschnittsgelähmte, als Aktensortierter und Servicekraft im Krankenhaus, als Ton- und Videotechniker, in einer Detektei, als Inventurkraft, habe irgendwann mal ein paar Semester Pädagogik studiert, mache hin und wieder Artworks für andere Autoren oder Bands, fahre Taxi und so weiter. Das alles dient nur dazu, mir die Miete zu zahlen und mir den Rücken für meine Projekte frei zu halten.


Lieblings...:
...buch: Wie lang darf die Liste denn sein? ;)
...autor: Ebenfalls unmöglich alle aufzuzählen, aber momentan beeindrucken mich Rick Yancey und Zafon wirklich sehr. Der erste seiner gnadenlosen, sprachlichen Präzision wegen, und der zweite wegen seines Sinns für Schönheit und unkitschige Epik.
...verlag: Sind mir Wurst, das ist wirklich das letzte worauf ich bei einem Buch achte.


Hier kommt ihr zur Autorenwebseite!
Vielen Dank an den Autoren Georg Bruckmann für dieses Interview!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bild könnte enthalten: Text

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Ozean, Text, im Freien und Wasser

Bild könnte enthalten: Text

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste