[Rezension] Boy Nobody - Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder

Boy Nobody - Ich bin dein Freund. Ich bin dein Möder

von Allen Zadoff

 

Boy Nobody

Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 03.08.2013
Aktuelle Ausgabe: 03.09.2013
Verlag: bloomoon
ISBN: 9783845800059
Fester Einband: 336 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER

Inhalt:

SEIN AUFTRAG: MORD
Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt.
Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe.
Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu Ende bringen. Weil er einer der Besten ist. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Oder etwa nicht …? 



Cover:

Das Cover finde ich sehr ansprechend, da es schwarz und dunkel ist. Im Hintergrund erkennt man eine Stadt,vielleicht New York - Central Park? In ihm läuft ein Jungen, welcher "Boy Nobody" sein könnte. Sehr auffallend ist,dass der Titel und der Wort "Mörder" rot sind. Ich denke, dies ist eine Asiation zum Auftrag für den laufenden Jungen. Ich finde das Cover zur Geschichte passend.
 

Meine Meinung:

Nachdem ich den Klappentext durchgelesen habe, ist die Neugier auf das Buch gestiegen. Der Start war etwas schleppend, aber danach wurde es actionreicher und spannend, was mir sehr gefiel.
 
Die Handlung:
Wie ich schon bereits erwähnt habe, war der Start sehr schleppend. Ich las weiter und es kam mehr Action und Spannung in die Handlung mit hinrein. Der Schlussteil war sehr spannend und war der "Höhepunkt" der Handlung. In diesem Buch kam die Liebeshandlung nicht zu kurz. Insgesamt fand ich den Inhalt sehr ansprechend und gut.

Die Charaktere:
Der Protagonist war "Boy Nobody". Er ist Soldat. Er hat sich noch nie verliebt, bis Sam in sein Leben kam. Ich fand Boy Nobody sehr gut geschrieben, da man seinen Konflikt zwischen dem Auftrag und seiner Liebe sehr gut nachvollziehen konnte. Sam, die weibliche Protagonistin war für mich sehr stereotypisch, was mir nicht wirklich gefiel.

Der Stil:
Der Stil war am Anfang sehr schleppend. Dadurch wurde es sehr eintönig und zähflüßig. Nach weiterem Lesen wurde die Handlung spannender und actionreicher, da der Stil dies sehr unterstützte und flüssiger wurde. Der Schluss war der Höhepunkt des Stil mit viel Action und Spannung.


Das Ergebnis:

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, da es sehr actionreich und spannend war. Leider war der Anfang etwas sprunghaft und zähflüssig. Ich kann dieses Buch Jungs empfehlen, die Liebe ertragen bzw. mögen. Wer Action bei den Mädchen liebt, ist hier besten aufgehoben. Allen anderen würde ich es nicht empfehlen.
http://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpg http://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpg http://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpg http://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpg

Vielen Dank an den ArsEdition Verlag!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bild könnte enthalten: Text

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Ozean, Text, im Freien und Wasser

Bild könnte enthalten: Text

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste