[Rezension] Schattensurfer

Schattensurfer

von Hubert Wiest

 

Bildergebnis für Schattensurfer

Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 24.10.2013
Aktuelle Ausgabe: 24.10.2013
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 9781493556175
Flexibler Einband 460 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER

Inhalt:

Die vierzehnjährige Sansibar möchte endlich im Netzwerk von RUHL aufgenommen werden. Alle wollen aufgenommen werden. Ihre beste Freundin gehört längst dazu. Sansibar lernt wie besessen für die Aufnahmeprüfung. Sie ist bereit, alle Gedanken mit dem mächtigen Netzwerk zu teilen. Nur die einzige Erinnerung an ihre verschwundene Mutter will sie für sich alleine behalten. Computergenie Luan hat nur ein Ziel, Programmierer zu werden. Doch mit einem Diebstahl ruiniert er seine ganze Zukunft und muss fliehen. Sansibar will Luan helfen, oder sind es nur seine tintenblauen Augen, die sie süß findet? Auf jeden Fall hat sie Luan noch nie zuvor in ihrem Leben gesehen, aber genau das behauptet Luan. Die beiden haben keine Zeit die Sache zu klären und Luan ist überzeugt, dass Sansibar ihn verraten hat. Da macht Kalawesi, der Besitzer eines Vergnügensparks, Luan ein unglaubliches Angebot..


Das Cover:

Das Cover gefällt mir sehr gut. Man erkennt Jugendliche. Sie schauen einem anderen Jugen zu, welcher gerade mit dem Skateboad in der Luft ist. Im Hintergrund sieht man eine unbekannte Stadt mit vielen Hochhäusern. Die Stadt ist in orange getaucht, während der Himmel blau ist. Ich finde das Cover schön, da alles wichtige der Geschichte vorhanden ist.

Meine Meinung:

Ich habe von diesem Autoren ein weiteres Buch gelesen und fand dies gut. Dies ist ein weiteres Buch, was ich empfehlen kann.

Die Handlung:
Man steckt direkt in der Geschichte und das Abenteuer beginnt. In der Mitte wird es kurzzeitig langatmig, aber dann geht direkt weiter, was mir gefällt. Der Schluss ist sehr spannend und actionreich. Die Handlung ist gut gelungen.

Die Charaktere:
Die Personen sind sehr unterschiedlich. Die Schattensurfer sind eine tolle Truppe. Luan und Sansibar sind ab und zu sehr sterotypisch, was ich sehr schade finde. Insgesamt sind die Charaktere gut.

Der Stil:
Der Stil war spannend und actionreich, was mich sehr fasziniert hat. Insgesamt ist dieser sehr gut gelungen.

Das Ergebnis:

Das Buch hat wie bereits das andere Buch sehr gut gefallen. Die Handlung hat mit den Charakteren übereinstimmt und der Stil war spannend und actionreich. Ich kann es jedem Jugendlichen ab 12 Jahren empfehlen. Man muss beachten, dass dies eher für Kinder geschrieben ist und nicht für junge Erwachsene.


      

Vielen Dank an Hubert Wiest für diese Bereitstellung!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bild könnte enthalten: Text

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Ozean, Text, im Freien und Wasser

Bild könnte enthalten: Text

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste